5. Februar 2023

Mühsamer Sieg für C-Jungen

Lychen (HT) Die Jungen der C-Jugend (1./8:0 Punkte) hatten am Samstag den HSV Oberhavel (3./6:2) zu Gast, den sie im Hinspiel mit 30:24 hatten besiegen können. An diesen Erfolg wollte Berolina nun in eigener Halle anknüpfen und so ohne Punktverlust die Tabellenspitze auf dem Weg ins Final Four – gespielt wird in dieser Altersklasse zunächst in zwei Staffeln – behaupten. Da nicht alle etatmäßigen Spieler zur Verfügung standen, ergänzten mit Elia und Sem Terlitzki sowie Lewin Schween drei D-Jugendliche das Team.

Zu beginn des Spiels sah es dann erst einmal so aus, als würde es für die Gastgeber auf eine klare Sache hinauslaufen. Nach nur neun Minuten lag Berolina mit 7:2 in Führung. Dieser Fünf-Tore-Vorsprung hielt dann bis zum 10:5. In der Folge häuften sich die Fehler in Angriffsspiel, vor allem machte es aber das Abwehrverhalten der Lychener Mannschaft den Gästen nun häufig viel zu leicht, zu Treffern zu kommen. Die Lychener blieben hier oft viel zu passiv und unbeweglich, was sie um die sicher geglaubte Führung brachte, denn in der neunzehnten Minute konnten die Gäste den Anschlusstreffer zum 11:10 für sich verbuchen. Nach einer Auszeit, die Trainerin Marina Schulz in der 22. Minute beim Stand von 14:12 nahm, stabilisierte sich das Lychener Spiel wieder und den Gastgebern gelangen bis zur pause noch drei Treffer zum 17:12.

Als Berolina dann nach dem Wiederanpfiff auf 18:12 erhöhen konnte, wirkte es so, als hätte die Mannschaft das Spiel nun wieder im Griff. Das blieb so bis zehn Minuten vor dem Ende, als es 23:18 stand. Dann verfiel Berolina aber wieder in die gleichen Fehler wie schon in der ersten Hälfte. Das Zusammenspiel funktionierte nun immer wieder nicht, Chancen wurden ausgelassen und die Lücken in der Abwehr wurden wieder größer. Folgerichtig schmolz der Vorsprung erneut dahin und gut zwei Minuten vor dem Ende geriet der Sieg beim Anschlusstreffer der Gäste zum 25:24 ernsthaft in Gefahr. Durch den dann folgenden Treffer von Tim Zippel (1) konnte sich Berolina am Ende beim 26:24 die zwei punkte sichern. Die meisten Treffer hatten zuvor Jesse Schaper (9), Jiri Schaper und Luca Liebhart (je 7) beigesteuert.

Festzuhalten bleibt, dass sich Berolina eigentlich selbst das Leben schwer gemacht, letztlich aber allein schon aufgrund der Tatsache, dass das Team über das gesamte Spielzeit hinweg in Führung lag, verdient gewonnen hat.

Lychen: Mull, Jiri Schaper (7), Zippel (1), Liebhart (7), E. Terlitzki, S. Terlitzki, Dahm (2), Dahms, Schween, Jesse Schaper (9), Köppen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TURNIER F-Jugend: SG Uckermark II - SV Berolina 0:9 / SG Uckermark - SV Berolina 4:13 / SV Berolina - SV Fortuna Prenzlau 8:0 / wB: Finowfurter SV - SV Berolina 25:27 / wD: SV Union Neuruppin - SV Berolina 22:9 / Ü40: Finowfurter SV - SV Berolina 24:18 /mE: HSV Bernauer Bären - SV Berolina 21:27
This is default text for notification bar