29. September 2023

Saisonabschluss mit Rück- und Ausblick

Lychen (HT) Es ist schon Tradition beim SV Berolina Lychen, dass am letzten Schultag des Schuljahres auf dem Lychener Sportplatz der Saisonausklang gefeiert wird. So natürlich auch in diesem Jahr.

Zu Beginn erinnerte der Vereinsvorsitzende Joachim Kolloff daran, dass er vor Jahresfrist gesagt habe, dass der Erfolg, den der Verein in der Saison 2021/22 verzeichnen konnte, wohl kaum zu wiederholen sei und so wahrscheinlich einmalig bleiben werde. Da nämlich hatten die Mannschaften des SV Berolina in der Verbandsliga (Männer) und Kreisliga (alle anderen Mannschaften) sechs Titel, einen zweiten, einen dritten und zwei vierte Plätze erringen können.

Nach der nun abgelaufenen Spielzeit 2022/23 konnte Kolloff konstatieren, dass es dem SV Berolina eben doch gelungen war, an das hervorragende Ergebnis des Vorjahres anzuknüpfen.

Die Männer (Trainer: Tobias Schween) wurden in der Verbandsliga Nord Vizemeister, die gemischte F-Jugend (Trainer: Joachim Kolloff und Gunnar Brosinski), die weibliche E-Jugend (Trainerteam: Anja Engel, Susanne Holzapfel, Ivonne Heiß), die männliche D-Jugend (Trainer: Joachim Kolloff, Tobias Schween), die männliche C-Jugend (Trainerteam: Marina Schulz, Jan Schaper), die weibliche B-Jugend (Trainer: Daniel Kuß) sowie die männliche B-Jugend (Trainer: Heiko Trillhaase) wurden in der Kreisliga jeweils Meister. Zweite Plätze gab es für die neuformierte Frauenmannschaft (Trainer: Thomas Zander) und die weibliche D-Jugend (Trainerteam: Manuela Struck und Sven Herwig). Die Bronzemedaille gab es am ende der Saison für die Jungen der E-Jugend (Trainerteam: Marina Schulz und Joachim Kolloff). Die weibliche C-Jugend (Trainer: Jan Schaper) wurde am Ende Fünfter und die Ü40-Mannschaft (MV: Heiko Trillhaase) belegte Platz sechs. Die Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass der SV Berolina das Niveau im Spielbezirk und der Verbandsliga maßgeblich mitbestimmt.

Joachim Kolloff erinnerte daran, dass all diese Erfolge nicht möglich wären, wenn sich nicht so viele Mitstreiter engagieren würden. Hier galt der Dank dann neben den Trainern den Kampf- und Schiedsrichtern, den Kassierern und Ordnern, dem Team von der Pension „Waldesruh“ für die Versorgung an den Spieltagen, der Firma Schween für die Absicherung vieler Transporte und vor allem auch den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung, ohne die der Spielbetrieb mit 12 Mannschaften nicht möglich gewesen wäre.

Mit J. Bock, D. Zander, Th. Weßels und T. Schween wurden engagierte Unterstützer persönlich geehrt.

Im Anschluss gab es dann einen kurzen Ausblick auf die neue Saison, in die der SV Berolina dann sogar mit 13 Mannschaften gehen wird, denn es kommt eine 2. Männermannschaft hinzu, die ebenfalls in der Kreisliga antreten wird.

Anschließend war dann für das leibliche Wohl gesorgt. Vom Verein gab es Getränke und Gegrilltes, beides für die Kinder kostenlos, viele Eltern hatten Leckeres für das Buffet beigesteuert.

Fotos: Jens Feuereisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This is default text for notification bar