5. Februar 2023

Komplette Punktausbeute in Hennigsdorf 

Lychen (HT) Sowohl für die Mädchen der E-Jugend als auch für die Jungen der B-Jugend ging es am Samstag zu Auswärtsspielen beim SV Motor Hennigsdorf. Für beide Teams endete die Auswärtsfahrt erfolgreich. 

Sowohl die Mädchen aus Lychen (8:0) als auch die aus Hennigsdorf (6:0) waren vor dem Spiel noch ohne Minuspunkt. Die Berolina-Mädchen wussten also, dass sie es mit einem nicht zu unterschätzenden Gegner zu tun bekommen würden, erst recht, weil sie mit nur acht Spielerinnen die Reise antreten konnten. Unter anderem fehlte Nele Hockauf, die normalerweise ein wichtiger Faktor in der Lychener Deckung ist. In den ersten zehn Minuten kam Berolina dann auch nicht wirklich gut in Spiel, auch wenn die Mannschaft gleich zu Beginn die Führung übernahm und diese dann auch über das gesamte Spiel hinweg nicht mehr abgab. Zunächst gab es viele Fehlabspiele und -abschlüsse. Die Abwehr musste sich erst finden. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Lychener Spiel dann aber immer besser. Lea Holzapfel und Reni Engel entwickelten sich zum Rückhalt in der Abwehr. Immer wieder stellten sie Passwege zu und eroberten Bälle. Die Gastgeberinnen stellten die Lychenerinnen dadurch, dass sie die Mitte oft sehr gut zustellten, vor das Problem, andere Lösungsmöglichkeiten im Angriff zu suchen. Berolina fand diese Lösung über das Angriffsspiel über die Außenpositionen, das vor allem Nele Weiss (15 Tore) immer wieder erfolgreich abschloss. Johanna Haase wusste im Tor immer wieder mit glänzenden Paraden zu überzeugen. Einmal mehr war es insgesamt aber vor allem eine tolle Teamarbeit, die letztlich dazu führte, dass Berolina das Spiel mit 13:23 schließlich deutlich gewinnen konnte. 

Lychen: Haase, Engel (5), Lubitz, Ihnenfeld, M. Genschow, Holzapfel (3), Zippel, Weiss (15) 

Als Tabellenführer (4:0 Punkte) gingen die Jungen der B-Jugend ins Spiel gegen den SV Motor (2:2) und wollten natürlich Tabellenspitze und weiße Weste behaupten. Den ersten Treffer des Spiels erzielten die Gastgeber. Allerdings sollte dies dann auch ihre einzige Führung bleiben. Das Kombinationsspiel der Lychener lief phasenweise sehr gut, sodass sich die Mannschaft auch absetzen konnte. In der 10. Minute stand es 3:8. Immer wieder leistete sich Berolina dann aber auch Abschnitte im Spiel, in denen sich Fehler häuften. Zu oft wurde der Ball an den Gegner verloren, den man so wiederholt zurück ins Spiel brachte. Eine durchaus recht einseitige Regelauslegung der Schiedsrichter tat ihr Übriges. So kam Hennigsdorf auf 7:10 heran, ehe sich das Berolina-Spiel wieder stabilisierte, sodass der Vorsprung beim 8:13 wieder angewachsen war. Abermals gab es dann aber Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten. Beim 12:14 waren die Hausherren wieder auf Tuchfühlung. In die Pause ging es beim 13:16. Die zweite Hälfte zeigte dann das gleiche Bild. Berolina setzte sich zum Teil klar ab und lag mehrfach mit sieben Toren in Führung, letztmalig beim 22:29 in der 44. Minute. Es folgten dann ganz schwache Schlussminuten der Gäste, die den Vorsprung deutlich schrumpfen ließen. In der Abwehr fehlte gegen wendige Hennigsdorfer nun oft der Zugriff. Das Angriffsspiel war zu hektisch und die Mannschaft sich offensichtlich ihres Sieges zu sicher, was dazu führte, dass die nötige Konzentration fehlte. Auch Jesse Schaper, der mit 14 Toren mit Abstand beste Lychener Werfer, leistete sich jetzt einige Fehlwürfe, was zum Teil auch an der nachlassenden Kraft lag. Berolina setzte sich beim 28:31 schließlich trotzdem durch, muss aber an sich arbeiten, solche deutlichen Führungen dann auch ins Ziel zu bringen, weil sich bei nur fünf Mannschaften in dieser Altersklasse und den daraus resultierenden acht Saisonspielen Niederlagen nur schwer revidieren lassen. 

Lychen: Mull, Hagemann, Schneider, Loest (1), Henrici (5), Dierich (5), Jiris Schaper, Dahms, Seehafer, Braun, Hoff, Jesse Schaper (14), Bettac, Stenzel (6) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TURNIER F-Jugend: SG Uckermark II - SV Berolina 0:9 / SG Uckermark - SV Berolina 4:13 / SV Berolina - SV Fortuna Prenzlau 8:0 / wB: Finowfurter SV - SV Berolina 25:27 / wD: SV Union Neuruppin - SV Berolina 22:9 / Ü40: Finowfurter SV - SV Berolina 24:18 /mE: HSV Bernauer Bären - SV Berolina 21:27
This is default text for notification bar