29. Februar 2024

Berolina zu stark für OHC

Lychen (HT) Die Mannschaft der D-Jugend des SV Berolina und auch die Zuschauer hatten ein Spitzenspiel in der Lychener Sporthalle erwartet, denn mit dem SV Berolina (1./2:0) und dem Oranienburger HC (2./2:0) standen sich zwei Teams gegenüber, die ihr erstes Spiel jeweils gewonnen hatten. Berolina mit 33:14 in Werneuchen und der OHC zu Hause gegen Prenzlau mit 19:9.

Schnell wurde dann aber für alle sichtbar, dass es kein Spitzenspiel war, das dort stattfand. Berolina war dem OHC einfach in allen Belangen viel zu deutlich überlegen. Dies galt lediglich für die körperliche Präsenz nicht, was die Gastgeber jedoch mit Tempo, Wendigkeit und Spielwitz mehr als wettmachen konnten. 14:0 stand es, ehe auch die Gäste zu ihrem ersten Treffer kamen. Mit 16:2 ging es in die Pause. Es gab viele Ballgewinne, sehr gutes Umkehrspiel und tolle Tore.

Für die zweite Hälfte bekamen die Jungen dann die Aufgabe, nicht auf Torejagd zu gehen, sondern vielmehr die im Training geübten Kombinationen anzuwenden. Auch das setzte die Mannschaft sehr gut um. Immer wieder war Lewin Schween der Ideengeber, Anton Börger und Jeremy Foltis überzeugten im Zentrum und die Außen Lars Siedelberg, Jakob Herwig und Robin Jänsch schlossen nach jeweiligem Einlaufen sehenswerte Spielzüge ab. Arne Rudolf am kreis zeigte schon großes taktisches Verständnis. Stark waren auch die Torhüterleistungen von Anton Pieth, Sem Terlitzki und Lenny Kirste. Mannschaftlich geschlossen kam Berolina schließlich zu einem sehr überzeugenden 36:5.

Lychen: Pieth, S. Terlitzki (1), Kirste, L. Terlitzki (1), Jänsch (1), Herwig (1), Siedelberg (4), Schween (8), Foltis (10), Klingspohn, Dahm, Börger (8), Rudolf (2),

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This is default text for notification bar