24. April 2024

Jugendmannschaften im Fokus

Lychen (HT) Der Spieltag bleibt am Samstag allein den Nachwuchsteams des SV Berolina Lychen vorbehalten, die Teams der Männer und der Ü40 haben dagegen spielfrei.

Zu Hause spielen fünf Mannschaften um Meisterschaftspunkte. Den Anfang machen dabei ab 10:00 Uhr die Mädchen der D-Jugend (1./28:0 Punkte), die die TSG Liebenwalde (7./11:17) zu Gast haben werden. Lychen muss mit der Favoritenrolle leben, denn Tabellenstand und Hinspielergebnis – Lychen gewann in Liebenwalde klar mit 43:17 – lassen keine andere Auslegung zu. Hinzu kommt, dass Berolina weiter ohne Minuspunkt bleiben will, um so auch weiter die zwei Punkte Führung vor dem ärgsten Verfolger, dem Oranienburger HC (2./24:2), zu verteidigen.

Weiter geht es in der Lychener Sporthalle dann bereits um 11:30 Uhr, wenn die Jungen der E-Jugend (1./30:0) den 1. SV Eberswalde (4./22:8) empfangen. Mit einem Sieg würde sich die Mannschaft vom SV Berolina bereits endgültig die Meisterschaft sichern, auch wenn danach noch zwei Spiele ausstehen. Bei sechs Zählern Vorsprung auf Rang zwei scheint der Titel aber ohnehin nur noch eine Formsache zu sein.

Um 13:00 Uhr stehen dann die Jungen der D-Jugend (1./20:0), die sowohl die Teilnahme am Final Four als auch den Staffelsieg bereits sicher haben, mit dem HSV Oberhavel II (7./2:20) dem Tabellenletzten gegenüber, den sie im Hinspiel mit 41:11 bezwungen haben. Alles andere als ein sieg wäre hier wohl noch mehr eine Enttäuschung als eine Überraschung.

Im folgenden Spiel in der männlichen C-Jugend geht es zwischen zwei bereits für das Final Four qualifizierten Teams um den Staffelsieg und damit darum, in besagtem Final Four im Überkreuzvergleich mit dem Tabellenzweiten der anderen Staffel den vermeintlich leichteren Gegner zu bekommen. Die Motivation bei den Jungen des SV Berolina (2./16:2) und des SSV PCK 90 Schwedt (1./18:0) wird dementsprechend hoch sein. Berolina kann Platz eins nur noch erobern, wenn sich das Team für die knappe Niederlage in Schwedt (25:26) revanchieren kann und mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnt oder mit einem, wenn Schwedt weniger als 24 Tore erzielt. Auf letzteres will sich die Mannschaft aber natürlich nicht einlassen, sondern am liebsten früh für klare Verhältnisse sorgen. Für Spannung ist hier also ab 14:30 Uhr allemal gesorgt.

Den Heimspieltag beschließt ab 16:15 Uhr die weibliche B-Jugend (7./6:14) mit ihrem Spiel gegen die TSG Liebenwalde (8./0:24). Ein Sieg gegen das Schlusslicht der Tabelle sollte hier die Grundlage dafür sein, dass Berolina zumindest Anschluss an das Mittelfeld behält. Es ist das erste Spiel beider Mannschaften gegeneinander, da das Hinspiel von Liebenwalde abgesagt wurde.

Als einzige Mannschaft muss die weibliche C-Jugend (5./7:13) auswärts antreten. Sie ist dabei beim HSV Bernauer Bären zu Gast, der mit derzeit 10:10 Punkten unmittelbar vor Berolina auf Platz vier liegt. Das Hinspiel in Lychen hatte Berolina mit 20:16 für sich entscheiden können. Das Team hofft, nicht mit leeren Händen aus dem Barnim zurückzukehren. Anwurf in der Sporthalle am Wasserturm ist um 14:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This is default text for notification bar