26. Februar 2024

Berolina mit Siegen und Niederlagen

Berolina mit Siegen und Niederlagen

Lychen (HT) Der SV Berolina Lychen war am Wochenende mit gleich neun Teams im Punktspieleinsatz. Dabei gab es letztlich fünf Siege und vier Niederlagen zu bilanzieren.

Auswärts traten die Mädchen der E-Jugend an. Wie für die Gastgeberinnen vom HC 52 Angermünde war es auch für die Vertretung aus Lychen das erste Spiel der Saison. Entsprechend groß war natürlich die Aufregung. Am Ende zogen die Mädchen aus Lychen mit 11:33 klar den Kürzeren. Beste Werferin für den SV Berolina war dabei Emelie Renger, die siebenmal traf.

Die männliche E-Jugend (4./2:0) trat beim Oranienburger HC (5./2:2) an und gewann dort deutlich mit 24:14. Arvid Jähnke konnte dabei allein 18 Treffer erzielen. Mit dem Sieg ist Lychen wie drei weitere Mannschaften noch ohne Minuspunkt und liegt damit aktuell weiter auf Platz vier. Hier deutet sich eine spannende Saison an.

Ebenfalls beim Oranienburger HC (2./4:0) traten die Mädchen der D-Jugend (1./4:0) an. Hier entwickelte sich ein sehr spannendes Spitzenspiel, in dem die Gastgeberinnen bis in die 35. Spielminute (15:14) in Führung lagen. Die Schlussminuten gehörten dann aber den Gästen aus Lychen, die das Spiel in den letzten fünf Minuten noch drehten und sich schließlich mit 18:16 durchsetzten und so die Tabellenspitze behaupteten. Bemerkenswert dabei, dass Lychen dabei mit nur drei Torschützinnen auskam. Mavie Weidemann erzielte 13 Treffer, Theresa Kuß drei und Jenny Jerke zwei.

Die Jungen der D-Jugend gewannen nach dem Sieg in Templin (30:7) auch das zweite Uckermarkderby gegen den SV Fortuna Prenzlau. In allen belangen überlegen setzte sich Berolina hier mit 32:7 durch. Beste Werfer waren hier Jesse Schaper (10), Jiri Schaper (9) und Luca Liebhart (6). Auch die D-Jungen liegen damit aktuell an der Tabellenspitze.

Mit einer Saisonniederlage starteten die Männer der Ü40-Mannschaft. Personell diesmal gut aufgestellt gab es dennoch beim 21:32 gegen den SSV PCK 90 Schwedt nichts zu holen. Deutlich wurde dabei, dass die Gäste gegenüber den Hausherren, bei denen doch vieles sehr zufällig wirkte, eingespielter und abgestimmter agierten. Bester Werfer für Lychen war Jan Schaper mit acht Toren.

Besser machten es beim Heimspiel die Männer der Landesligamannschaft (1./8:0) gegen den SV Motor Hennigsdorf II (8./3:7), die gegen klar unterlegene Gäste zu einem ungefährdeten 36:22 kamen. Zu Beginn der der zweiten Hälfte ließ Trainer Tobias Schween seinen ersten Sechser dabei sogar auf der Bank, was der deutlichen Führung der Gastgeber aber keinen Abbruch tat. Erfolgreichste Werfer für Lychen waren Jan Wendland (11, davon 6 per Siebenmeter) und Philip Wendland (8).

Am Sonntag gewannen die Jungen der C-Jugend ihr Spiel beim HSV Bernauer Bären mit 28:18 und behaupteten so die Tabellenführung. Dabei trafen Lennard Jähnke (10, davon 5 per Siebenmeter) und der D-Jugendliche Jesse Schaper (7) am häufigsten.

Mit einer Niederlage im Gepäck kehrten die Mädchen der B-Jugend (4./2:2) vom Auswärtsspiel beim SSV PCK 90 Schwedt (6./0:2) zurück. Das Spiel endete aus Lychener Sicht mit 14:19. Beste Werferin der Lychener Mannschaft war Cham Anh Pham Thi mit 8 Treffern. Nach der Niederlage liegt Berolina in der Tabelle nun auf Rang sechs.

Auch die Mädchen der C-Jugend kehrten mit einer Niederlage nach Lychen zurück. Beim SV Stahl Finow mussten sie sich mit 10:16 geschlagen geben. Auch die sieben Toren von Emely Kramber vermochten daran nichts zu ändern. Nach der zweiten Niederlage liegt die Mannschaft auf dem siebten und damit letzten Rang der Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This is default text for notification bar