24. April 2024

Spielreicher Samstag

Lychen (HT) Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es am kommenden Samstag für den SV Berolina Lychen gleich wieder in die Vollen, denn gleich acht Mannschaften spielen um Meisterschaftspunkte. Heimrecht haben dabei lediglich drei Teams.

Los geht es in der Lychener Sporthalle um 12:00 Uhr, wenn sich in der weiblichen E-Jugend die Mannschaften des SV Berolina (7./0:12 Punkte) und des Oranienburger HC (1./14:0) gegenüberstehen. Die Voraussetzungen könnten unterschiedlicher nicht sein, denn Lychen hat als Tabellenletzter den Tabellenführer zu Gast, dem die Lychener Mädchen im Hinspiel mit 9:29 klar unterlegen waren.

Um 13:30 Uhr geht es dann zwischen den Mädchen der B-Jugend vom SV Berolina (7./2:10) und dem SSV PCK 90 Schwedt (3./9:9) um Punkte. Auch hier sind die Gäste der Tabellenkonstellation nach favorisiert, auch wenn die Oderstädterinnen im Hinspiel mit 19:14 weniger deutlich gewannen als die Mädchen vom OHC in der E-Jugend. Berolina will nach dem Sieg zum Saisonauftakt (20:19 in Bernau) endlich wieder Zählbares erreichen.

Um 18:00 Uhr gehen dann die Männer der Landesligamannschaft (1./24:0) dann als klarer Favorit in das Spiel gegen den 1. SV Eberswalde II (8./10:16), den sie im Hinspiel klar mit 33:22 bezwungen haben.

Zum dritten Turnier der Saison – dieses wird in der Grabow-Halle in Prenzlau ausgetragen – geht es für die gemischte F-jugend, die die beiden vorherigen Turniere in Lychen und Templin mit jeweils vier Siegen für sich entschieden hatte. Daran will die Mannschaft anknüpfen, auch wenn die anderen Teams motiviert sein werden, Berolina endlich einmal zu besiegen. Berolina trifft um 10:20 Uhr auf den HC 52 Angermünde, um 11:00 Uhr auf den Templiner SV Lok, um 11.40 Uhr auf den SV Fortuna Prenzlau und schließlich um 12:20 Uhr auf den Oranienburger HC.

Die Jungen der E-Jugend (1./24:0) sind ab 10:00 Uhr beim HSV Oberhavel (7./8:14) zu Gast und wollen dabei natürlich ihre weiße Weste behaupten. In eigener Halle konnte der HSV mit 46:15 mehr als deutlich bezwungen werden. Nicht zuletzt deshalb ist Berolina auch hier der klare Favorit.

Um 12:00 Uhr tritt die weibliche D-Jugend (1./22:0) beim SV Stahl Finow (8./5:19) an. Auch hier wäre alles andere als ein klarer Sieg eine Überraschung, denn neben der klaren Tabellenführung spricht auch das Hinspielresultat von 47:10 eine deutliche Sprache.

Ähnliche Voraussetzungen gelten dann auch für das Spiel der männlichen C-Jugend (2./10:2) bei Schwarz-Weiß Zepernick (6./2:10). Berolina behielt zu Hause mit 52:15 die Oberhand und erwies sich in jeder Hinsicht überlegen, sodass eigentlich auch hier eigentlich nur ein Sieg infrage kommt.

Die ebenfalls noch ungeschlagenen Jungen der D-Jugend (1./14:0) müssen um 12:00 Uhr beim Oranienburger HC (4./8:6) antreten, den sie auch diesmal bezwingen wollen. Im Hinspiel gelang ihnen das beim 37:12 ebenfalls recht deutlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This is default text for notification bar