29. Februar 2024

Berolina-Teams vor zum Teil besonderen Spielen

Lychen (HT) Sieben Meisterschaftsspiele stehen am Wochenende für die Mannschaften des SV Berolina Lychen auf dem Programm, fünf davon in eigener Halle. Einige Paarungen versprechen dabei einen besonderen Reiz.

Das beginnt schon um 11:00 Uhr beim Spiel der männlichen B-Jugend gegen den PHC Wittenberge. Hier treffen mit Berolina (2./10:2 Punkte) und den Gästen aus der Prignitz (1./14:0) die beiden Mannschaften aufeinander, die sich als Meisterschaftsfavoriten herauskristallisiert haben, denn der Drittplazierte Schwedt (7:7) und der Vierte Hennigsdorf (4:8) folgen mit schon deutlichem Abstand. Auswärts unterlag Berolina nach frühem Verletzungspech und engem Spiel am Ende beim 26:25 für den PHC mit nur einem Tor. Will Berolina im Titelrennen bleiben, muss die Mannschaft mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen oder die Gäste dürfen bei einem Lychener Sieg mit nur einem Tor vor maximal 24 Tore erzielen. Die Gastgeber wollen aber von Beginn an zeigen, wer Herr im Hause ist, und es keinesfalls auf einen knappen Ausgang ankommen lassen. Dabei hofft die Mannschaft trotz der Anwurfzeit am Vormittag auf reichlich Unterstützung von den Zuschauerrängen.

Um 13:00 Uhr empfangen die bislang verlustpunktfreien Mädchen der D-Jugend (1./24:0) den HC 52 Angermünde (5./14:10). Tabellensituation und Hinspielergebnis – Lychen gewann 37:10 – sprechen klar für die Gastgeberinnen, die natürlich weiter ohne Minuspunkt bleiben wollen.

Auch beim Spiel der Jungen der E-Jugend heißt es Erster (Berolina/26:0) gegen Fünfter (Schwarz-Weiß Zepernick/14:10). Auch hier hatte das Hinspiel mit den Lychnern beim 26:14 einen eindeutigen Sieger und auch hier wollen sich die Gastgeber nicht überraschen lassen und so ihre weiße Weste weiter behaupten. Los geht es um 14:30 Uhr.

Um 16:00 Uhr haben dann die Jungen der D-Jugend (1./16:0) mit dem HSV Bernauer Bären (3./10:6) dann einen Medaillenkandidaten zu Gast. Fast überflüssig zu erwähnen, dass natürlich auch dieses Lychener Team sich weiter ohne Minuspunkt an der Tabellenspitze behaupten will. Dies ist hier allerdings erst die halbe Miete, denn die beiden Mannschaften, die nach zwölf Spielen in der Staffel A am ende auf den ersten beiden Plätzen stehen werden, gehen dann ins Final Four gegen die beiden besten Mannschaften der Staffel B. In Bernau hatte sich Lychen in der Hinrunde klar mit 36:16 durchsetzen können.

Um 18:00 Uhr werden in der Lychener Sporthalle dann besonders volle Ränge erwartet, denn es ist Derbyzeit. In der Landesliga Nord treffen dann nämlich der SV Berolina (1./26:0) und der Templiner SV Lok (6./14:10) aufeinander. Der Reiz liegt hierbei weniger in der Ausgangslage – neben der deutlichen Tabellenkonstellation kam Berolina im Hinspiel in Templin zu einem mehr als deutlichen 32:18 – als vielmehr im Fakt des Nachbarschaftsduells, das auf beiden Seiten mit Spannung erwartet wird. Berolina will weiter darauf verweisen können, keinen Punkt abgegeben zu haben, Templin wird sich aber für die klare Heimpleite revanchieren wollen.

Schon früh zum Auswärtsspiel geht es am Samstag für die Jungen der C-Jugend (2./12:2), die bereits um 10:00 Uhr bei der TSG Liebenwalde (4./4:8) antreten müssen. Mit einem Sieg könnte Berolina bereits die Teilnahme am Final Four, das es auch in dieser Altersklasse geben wird, klarmachen. Zu Hause gewann Lychen gegen Liebenwalde mit 53:16.

Für die weibliche C-Jugend geht es am Sonntag auf Reisen. Die Mädchen aus Lychen (5./7:9) müssen um 12:00 Uhr beim Oranienburger HC (7./2:16) antreten, wo sie unbedingt punkten wollen. Im Heimspiel ist ihnen dies beim 34:12 sehr deutlich gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This is default text for notification bar