SV Berolina Lychen e.V.
logo
Startseite
Spieltage (Zsfsg.)
Ankündigungen
Verbandsliga Nord
Männer Ü40
F-Jugend
männliche E-Jugend
männliche D-Jugend
männliche C-Jugend
männliche B-Jugend
weibliche E-Jugend
weibliche D-Jugend
weibliche C-Jugend
Freizeitsport
Gesundheitssport
Vereinsintern
Kontakt
Impressum
Gästebuch
Sponsoren
Facebook
Datenschutz


Besucherzähler

09.10.2018

Lychener Nachwuchs entpuppt sich als torhungrig

 

Lychen (HT) Alle Nachwuchsmannschaften des SV Berolina konnten ihre Spiele am zurückliegenden Wochenende siegreich gestalten. Dabei feierten sie zum Teil sehr deutliche Ergebnisse.

 

In eigener Halle begann am Samstag die Mannschaft der weiblichen E-Jugend (2./4:0) mit dem Spiel gegen den HC 52 Angermünde (4./2:0) das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften verlief anders als erwartet. Angermünde hatte zuvor in Hennigsdorf mit 18:9 gewonnen und so wurde ein enges Spiel erwartet, zumindest ein engeres, als es das dann beim 30:1 für Berolina schließlich wurde. Die Gastgeberinnen waren in allen Belangen deutlich unterlegen und konnten nach dem 1:1 nach anderthalb Minuten keinen weiteren Treffer mehr erzielen. Für Berolina waren Hede Schaper, Melissa Jänsch (je 9) und Jolie Seeger die besten Werferinnen. Mit dem Sieg übernahm Lychen zunächst auch die Tabellenführung.

 

Das folgende Spiel der weiblichen D-Jugend wurde dann eine noch eindeutigere Sache, denn Berolina (3./2:2) setzte sich gegen den Finowfurter SV (6./2:4) sage und schreibe mit 51:4 durch. Und das wohlgemerkt in nur vierzig Spielminuten. Beste Werferinnen hier: Emily Kramber (21) und Mavie Weidemann (12). Berolina bleibt hier auf Rang drei.

 

Die weibliche C-Jugend (5./0:2) tat sich dann gegen die TSG Liebenwalde (6./0:2) zu Beginn etwas schwer, konnte sich dann aber am Ende mit 20:11 ebenfalls deutlich durchsetzen. Am erfolgreichsten waren dabei Johanna Roth (10) und Cham Anh Pham Thi (6). Der Sieg brachte die Mädchen in der Tabelle vor auf Platz drei.

 

Einen souveränen Auswärtssieg gab es für die Jungen der C-Jugend (3./2:0) beim SV Eichstädt 1949 (9./0:4). Nach einer 23:0-Pausenführung hieß am Ende aus Lychener Sicht 47:6. Siebzehn Treffer erzielte dabei allein Lennard Jähnke. Benjamin Roth war neunmal erfolgreich. Berolina ist in der Tabelle nun hinter Eberswalde (6:0 Punkte) Zweiter.

 

Die einzige Niederlage einer Lychener Mannschaft musste die Ü40-Vertretung (5./0:2) hinnehmen, die beim Finowfurter SV (6./0:4) mit 24:29 unterlag und so auf den sechsten und letzten Platz zurückfiel. Daran konnten auch die jeweils acht Tore von Jan Schaper und Frank Sommerfeldt nichts ändern.



 

SV Berolina mit sehr erfolgreichem Wochenende

 

Lychen (HT) Am Samstag bestritten acht Handballmannschaften des SV Berolina Lychen insgesamt zehn Spiele. Gleich neunmal verließen die Flößerstädter das Spielfeld dabei als Sieger.

 

Ihre ersten drei Spiele absolvierten die jüngsten Lychener Handballerinnen und Handballer. Die gemischte F-Jugend bestritt in eigener halle drei Spiele. Gegen den 1. SV Eberswalde (Endstand 7:0) und den Oranienburger HC (10:1) gewann die Mannschaft von Trainer Joachim Kolloff souverän. Gegen den HSV Bernauer Bären musste sie sich hingegen mit 7:11 geschlagen geben. Die Mädchen und Jungen zeigten sich sehr spielfreudig und waren mit großem Eifer bei der Sache.

 

Die Jungen der E-Jugend ließen dann im Heimspiel den Gästen vom 1. SV Eberswalde keine Chance und sicherten sich mit einem klaren 41:16 den zweiten Saisonsieg. In der Tabelle bedeutet das hinter den punktgleichen Mannschaften aus Oranienburg und Zepernick mit 4:0 Punkten Rang drei. In einer starken Mannschaft erwiesen sich besonders Luca Liebhart (18 Tore) und Jiri Schaper (10) als sehr treffsicher.

 

Eine klare Sache für Berolina wurde es dann auch im folgenden Spiel der männlichen D-Jugend gegen den SV Rot-Weiß Werneuchen. Hier setzte sich der Gastgeber am Ende mit 34:6 durch und übernahm so die Tabellenspitze. Beste Werfer waren dabei Armin Dierich (9) und Jesse Schaper (7).

 

Die Männer der Verbandsligamannschaft taten es dann den Junioren gleich und setzen sich in ihrem zweiten Heimspiel gegen die SG Westhavelland am Ende mehr als deutlich mit 35:22 durch. Grundlage für den Sieg war eine starke Abwehrleistung und ein mehr als gut aufgelegter Torhüter Lukas Schlewitt, der zahlreiche Chancen der Gäste zunichtemachte. Besonders treffsicher waren Jan Wendland (14) und Philip Wendland (7). In der Tabelle verbesserten sich die Männer mit nun 4:4 Punkten auf Rang sieben.

 

Alle Teams des SV Berolina, die auswärts antraten, kehrten mit Siegen nach Lychen zurück. Die männliche C-Jugend, deren erstes Spiel in der Vorwoche abgesagt worden war, trat in Angermünde gegen den SSV PCK 90 Schwedt an und bezwang diesen mit 32:19. In einer ausgeglichenen Mannschaft waren es Lennard Jähnke (10), Laurin Dittmann (6), Niklas Trillhaase und Benjamin Roth (je 5), die sich am häufigsten in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

33:5 aus Lychener Sicht hieß es beim Auftritt der weiblichen D-Jugend beim Oranienburger HC II. Vor allem Emely Kramber (14) und Mavie Weidemann (11) waren durch die Oranienburger Spielerinnen nicht zu stoppen. Letztlich war es aber die Mannschaftsleistung, die nach der knappen Niederlage in Finow am letzten Samstag (11:13) diesmal den klaren Erfolg brachte.

 

Ebenfalls beim Oranienburger HC konnte sich die weibliche E-Jugend durchsetzen. 16:12 aus Sicht der Gäste hieß es hier am Ende. Hede Schaper (7) war in einer homogenen Mannschaft, die nun auf Rang zwei der Tabelle liegt, die beste Werferin.

 

Die Jungen der B-Jugend traten als Tabellenfünfter beim Dritten, dem Grünheider SV II, an. Was eine enge Partie vermuten ließ, entpuppte sich schließlich als sehr einseitig. Vom Anpfiff weg setzte der Gast aus Lychen sich Tor um Tor von den Gastgebern ab und siegte mehr als deutlich mit 43:21. Dabei konnte Berolina auf einen starken Janek Holtz im Tor bauen. Nach teils sehr gelungenen Spielzügen waren es immer wieder vor allem Matthes Hahn (12) und Marvin Poser (8), die für die Tore sorgten. Erstmals mit von der Partie war nach langer Verletzungspause Hannes Kern (6). In der Tabelle liegen die Jungen vom SV Berolina mit 9:1 Punkten nun auf Platz drei.

 


Handball, Freizeitsport | info@berolina-lychen.de