SV Berolina Lychen e.V.
Handball, Freizeitsport
info@berolina-lychen.de

26.03.18

Lychener Jungen in Zepernick klar überlegen

 

Lychen (HT) Gleich für zwei Lychener Handballmannschaften ging es am Samstag zu Punktspielen bei Schwarz-Weiß Zepernick 09. Beide Teams aus der Uckermark gingen dabei als klare Favoriten in die jeweiligen Spiele und wurden dieser Rolle dann auch gerecht.

 

Zuerst traten die Jungen der E-Jugend (1./22:0) beim Tabellenvierten Zepernick (4./12:8) an. Beide Mannschaften standen sich in der laufenden Saison erstmals gegenüber.

 

Das Spiel verlief dann mehr als einseitig. Eine in allen Belangen sehr deutlich überlegene Mannschaft vom SV Berolina setzte sich Tor um Tor ab. Den Gastgebern gelang bis zur Pause kein eigener Treffer, sodass es beim Seitenwechsel 0:19 stand. In der zweiten Hälfte machten die Lychener dort weiter, wo sie zur Pause aufgehört hatten. Die Zepernicker, aufgrund der Tabellensituation durchaus noch mit Medaillenchancen, fanden überhaupt kein Mittel gegen die spielstarken Gäste aus der Uckermark. Erst beim 1:30 kamen die Barnimer zu ihrem ersten Treffer, der dann allerdings auch ihr einziger bleiben sollte. Lychen setzte sich schließlich mit 1:35 durch.

 

 

 

Lychen: Mull, Jiri Schaper (7), Jesse Schaper (6), Liebhart (7), Dahm (4), Fleischhauer (5), Dahms (1), Kuß (4), Trapp, Winkler (1)

 

 

 

Im Anschluss trafen dann in der Staffel B der männlichen D-Jugend die Mannschaften aus Zepernick (5./10:12) und Lychen (2./20:2) aufeinander. Auch hier kam es zu einem mehr als ungleichen Duell. Wieder erwiesen sich die Gäste als viel zu spielstark, als dass sie von den Gastgebern in irgendeiner Form hätten gefährdet werden können. Wieder dauerte es sehr lange, bis die Gastgeber zum ersten Mal ins gegnerische Tor trafen, denn dies gelang ihnen erst mit dem Treffer zum 1:21. Beim Stand von 1:25 ging es dann in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf nichts. Auch die Tatsache, dass auf Lychener Seite fleißig durchgewechselt wurde, hatte auf die Überlegenheit keinen Einfluss, sodass auch die D-Jugend am Ende zu einem sehr deutlichen 4:43 kam.

 

 

 

Lychen: Mull, Jähnke (3), Marks (6), Dierich (3), Lange (10), Hoff (8), Hagemann, Kuß (4), Jesse Schaper (4), Liebhart (2), Jiri Schaper (2), Fleischhauer (1)

 


 

Fotos von den Heimspielen am 11.11.17