3. Oktober 2022

Sehr guter Start in die Saison

Lychen (HT) Zu ihrem ersten Saisonspiel ging es am Sonntag für die Jungen der C-Jugend des SV Berolina Lychen. Sie waren dabei beim HSV Bernauer Bären zu Gast. Naturgemäß stehen bei den Jugendmannschaften immer große Fragezeichen am Beginn der Saison, denn die Kader der Teams verändern sich durch das Ausscheiden und Hinzukommen zu den Altersklassen teils recht deutlich.

So war beiden Mannschaften anzumerken, dass sie mit ihrer Aufregung und dem Respekt vor dem Gegner zu kämpfen hatten. Die gastgebenden Bernauer waren den Gästen aus Lychen körperlich überlegen und spielten auch sehr körperbetont. Dennoch legte Berolina den Respekt schnell ab und agierte insbesondere in der Abwehr sehr beweglich und geschlossen. Dadurch konnten immer wieder die Passwege des Gegners zugestellt werden, was so Fehlabspiele provozierte, die zu eigenen Gegenstößen genutzt werden konnten.

Die Flößerstädter führten von Beginn an und setzten sich dann auch zügig vom Gegner ab. Nach etwas mehr als zwanzig Spielminuten war beim 4:12 schon mehr als nur eine Vorentscheidung gefallen. Mit dem gleichen Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte setzte sich die spielerische Überlegenheit der Lychener fort. Im Angriff bemühten sich die Jungen, die Spielzüge, die sie im Training geübt hatten, anzuwenden. Ideengeber war hierbei oft Lewin Schween, der noch D-Jugendlicher ist. Alle Spieler bemühten sich, sich ins Angriffsspiel einzubinden. Nach der nur kurzen Trainingsphase gelang natürlich noch nicht alles, aber es gab viele gute Ansätze. Vor allem Arvid Jähnke (12 Tore) und Jiri Schaper (11) konnten von ihren Mitspielern immer wieder ins Spiel gebracht werden. Gegen deren Dynamik und ihre starken 1:1-Aktionen fanden die Gegner über das gesamte Spiel hinweg kein Mittel. Aber auch viele andere Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Der ein oder andere hätte sogar noch häufiger treffen können, denn mehrfach hatten die Jungen Pech beim Abschluss oder aber scheiterten am guten Torwart der Bernauer.

Hugo Hollubetz war bei den Gästen starker Rückhalt im Tor. Insgesamt erkämpfte sich das Team mit einer starken Mannschaftsleistung einen hochverdienten Sieg, der angesichts eines 15:31 deutlich ausfiel und auf dem nun aufgebaut werden kann.

Lychen: Hollubetz, Jiri Schaper (11), Kuß (2), A. Jähnke (12), Foltis, Schween, Zippel (1), Hutfilz, Köppen (1), Wanuske (4)

Die Mädchen der E-Jugend setzten sich in Finowfurt mit 25:9 durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

01.10. Männer VL: SV Motor Babelsberg - SV Berolina 30:27
This is default text for notification bar