3. Oktober 2022

Berolinas Nachwuchs erneut mit weißer Weste

Lychen (HT) Nach dem die Nachwuchsmannschaften des SV Berolina bereits am 07.11. alle ihre jeweiligen Punktspiele gewonnen hatten, gelang dies den drei antretenden Jungenmannschaften am Samstag erneut.

Den Anfang machten dabei die Jungen der D-Jugend (3./4:0) gegen den 1. SV Eberswalde (5./3:3). Lychen ging unmittelbar nach Spielbeginn durch einen Treffer von Elia Terlitzki  (4 Tore) nach nur 13 Sekunden in Führung, Arvid Jähnke (11) und Lewin Schween (8) erhöhten anschließend auf 3:0. Die Führung gaben die Lychener anschließend dann auch nicht mehr ab. Den Barnimer Gästen gelang lediglich zweimal, nämlich beim 4:3 und 5:4, der Anschlusstreffer. Berolina erwies sich als aufmerksamer, aber auch als spielstärker und temporeicher als der Gegner. Mitte der zweiten Hälfte wurde der Vorsprung größer. In die Pause ging es nach zwanzig Minuten beim Stand von 15:9. In Halbzeit zwei wurde die Überlegenheit der Gastgeber noch deutlicher als vor der Pause. Diese Dominanz wurde zunehmend auch am Spielstand ablesbar, denn Berolina setzte sich immer weiter ab. Die Gäste gaben nicht auf, konnten aber den Hausherren nun immer weniger Paroli bieten. Lychen, für das neben Jähnke und Schween Anton Börger (7) am häufigsten traf, setzte sich am Ende auch in der Höhe verdient mit 32:18 durch und behauptete so Rang drei.

Lychen: S. Terlitzki, Schween (8), Herwig, Siedelberg (1), E. Terlitzki (4), Rudolf, Jänsch, Foltis, Börger (7), Jähnke (11), L. Terlitki (1),

Einen von Anbeginn an noch deutlicheren Verlauf nahm anschließend das Spiel der männlichen C-Jugend gegen den HSV Bernauer Bären II, das für beide Teams der erste Punktspielaufritt der Saison war. Auch hier legte Berolina auf 2:0 vor, der folgende Bernauer Treffer zum 2:1 wurde dann durch sieben Lychener Tore zum 9:1 beantwortet, was früh deutlich machte, dass die Gastgeber von den Bernauern nicht zu gefährden waren. Vor allem Jesse Schaper und Luca Liebhart (je 10 Tore) setzten sich immer wieder dynamisch durch. Aber auch alle anderen Lychener Spieler hatten ihren Anteil am überlegenen Spiel ihrer Mannschaft. Einige Ungenauigkeiten und technische Fehler im Angriff verhinderten dabei sogar ein noch deutlicheres Ergebnis. Zur Pause lag Berolina aber bereits mit 18:7 in Führung. Alles Spieler bekamen im Verlauf der Begegnung ihre Spielanteile. Dabei wurden einige im Training erarbeitete Aspekte unter Spielbedingungen umgesetzt. Letztlich konnten die Lychener Jungen das Spiel mit 28:14 für sich entscheiden und so einen erfolgreichen Saisonauftakt feiern.

Lychen: Mull, Jiri Schaper (4), Zippel, Liebhart (10), Dahm (2), Antwerpen (2), Dahms, Wanuske, Jesse Schaper (10), Köppen

Ein Spitzenspiel stand dann noch in der männlichen B-Jugend auf dem Programm, denn die Gastgeber empfingen als Spitzenreiter (1./6:0 Punkte) mit der SG Uckermark (3./4:0) das einzige Team, das neben Lychen noch ohne Minuspunkt war. Von der Tatsache, dass mit Langfellner der Stammtorwart und mit Marks und Stich weitere wichtige Spieler fehlten, wollte sich Berolina nicht beirren lassen. Erneut unterstützten die C-Jugendlichen Max Mull (Tor) und Jesse Schaper die Mannschaft, die konzentriert in das Spiel ging. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Führung am Anfang mehrfach wechselte. Beim 4:5 in der dreizehnten Minute konnten die Gäste dann aber letztmalig einen Führungstreffer für sich verbuchen. Danach konnte sich Lychen, dass nun in der Abwehr offensiver und beweglicher auftrat, etwas absetzen. Zu erfolgreichen Abschlüssen kamen dabei vor allem Lennard Jähnke (15 Tore) und Jesse Schaper (10). Vor allem kämpferisch reihten sich aber alle Akteure nahtlos ein. Als es in die Pause ging, lag Berolina mit 13:4 in Führung. Man war sich aber bewusst, dass das noch keine Entscheidung bedeutete. In der Kabine wurde besprochen, weiter konzentriert und konsequent zu Werke zu gehen und sich von der Hektik und Unruhe, die von der Bank der SG Uckermark aus verbreitet wurden, nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Dies gelang der Mannschaft schließlich auch. Zwischen zeitlich betrug der Vorsprung beim 22:15 in der 36. Minute sieben Tore. In der Folgezeit leistete sich Lychen aber einige Ungenauigkeiten, sodass die Gäste bis zur 47. Minute bis auf 27:24 herankommen konnten. Berolina behielt dann aber die Nerven und hatte am Ende das bessere Ende beim 31:25 für sich und festigte so die Tabellenführung.

Lychen: Mull, Hagemann, Lange (3), Braun, Seehafer (1), Jähnke (15), Loest (1), Dierich (1), Hoff, Schaper (10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

01.10. Männer VL: SV Motor Babelsberg - SV Berolina 30:27
This is default text for notification bar