23. September 2021

Berolina in fremden Hallen gefordert

Lychen (HT) Wie schon vor Wochenfrist, sind die Handballteams des SV Berolina Lychen auch am Samstag und Sonntag ausnahmslos in den Hallen der jeweiligen Gegner auf Punktejagd.

Die gemischte F-Jugend, die die ersten beiden Turniere, die in Lychen und Templin ausgetragen wurden, für sich entscheiden konnte, tritt zum dritten Turnier der Saison in der Mehrzweckhalle in Angermünde an. Die Gegner sind dabei wieder der HC 52 Angermünde (Anwurf um 10:00 Uhr), der SV Fortuna Prenzlau (11:15 Uhr), der Oranienburger HC (12.30 Uhr) und der Templiner SV Lok (13.45 Uhr). Nach den beiden überzeugenden Siegen in den ersten beiden Turnieren – Lychen gewann alle acht Spiele und musste dabei nur acht Gegentore hinnehmen – wollen die Mädchen und Jungen aus Lychen natürlich wieder den Turniersieg. Die Gegner werden ihnen diese Suppe aber versalzen wollen und darum besonders motiviert in die Spiele gegen Lychen gehen.

Die weibliche E-Jugend (6./0:8) spielt um 10:00 Uhr bei der TSG Liebenwalde (7./0:10). Hier sind beiden Mannschaften in der laufenden Saison noch ohne Punkt. Für mindestens ein Team wird sich das am Samstag ändern. Berolina reist mit dem klaren Ziel an, Zählbares mit in die Flößerstadt zu bringen.

Völlig anders ist die Ausgangslage beim Spiel der weiblichen D-Jugend (1./14:0) beim Finowfurter SV (7./4:8). Lychen geht als klarer Favorit in das Spiel und will weiter ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze bleiben.

Um 12:00 Uhr sind die Jungen der E-Jugend (1./14:0) beim Oranienburger HC II (8./4:10) gefordert. Auch hier dürfte Berolina das Spiel als Favorit angehen, auch wenn Spiele in Oranienburg oft nicht einfach sind.

Für die Jungen der B-Jugend (2./6:2) geht es zum SV Motor Hennigsdorf (4./3:5). Gespielt wird dort ab 14:00 Uhr. Berolina benötigt einen Sieg, um Tuchfühlung zum führenden PHC Wittenberge (1./10:0) zu behalten. Die Mannschaft muss dabei allerdings einige Ausfälle kompensieren.

Die nächsten Punkte peilt auch die männliche D-Jugend (1./8:0) an, wenn sie um 16.30 Uhr in Borgsdorf gegen den HSV Oberhavel II (6./2:8) antritt. Auch hier kommt der Favorit aus der Uckermark.

Betrachtet man die Tabelle in der Landesliga, dann müsste es am Samstag um 15:30 Uhr eine klare Angelegenheit für die Männer vom SV Berolina (1./14:0) werden, denn deren Gastgeber, der SV Jahn Bad Freienwalde II (11./1:13), ist das Schlusslicht der Tabelle der Landesliga Nord. Aber es wird eine konzentrierte Leistung in der für gewöhnlich hitzigen Atmosphäre in der Kurstadthalle in Bad Freienwalde nötig sein. Auf die leichte Schulter nehmen wird man den Gegner nicht.

Für die Jungen der C-Jugend (2./6:0) geht es am Sonntag zum Spitzenspiel beim SSV PCK 90 Schwedt (1./8:0). Im uckermarkinternen Duell ist eine spannende Partie auf Augenhöhe zu erwarten, die beide für sich entscheiden wollen und auch können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Männer VL: SV Berolina : 1. SV Eberswalde 27:27
toggle