18. Juni 2021

Berolinas Jüngste mit Turniersieg

Lychen (HT) Die Aufregung war groß am Samstagnachmittag. Vor vielen Spielerinnen und Spielern der F-Jugend des SV Berolina Lychen, des Templiner SV Lok, des SV Fortuna Prenzlau, des HC 52 Angermünde und des Oranienburger HC lag das erste Handballturnier der noch jungen Karriere. Das die Halle aufgrund vieler mit angereister Eltern gut gefüllt war, machte die Nervosität nicht geringer.

Der Spielplan war mit zehn Begegnungen prall gefüllt. Im Auftaktmatch standen sich Lychen und Angermünde gegenüber. Schnell wurde die technische und spielerische Überlegenheit der Gastgeber deutlich, die sich schnell absetzen und am Ende, gespielt wurden einmal fünfzehn Minuten, klar mit 14:1 durchsetzen konnten.

Die zweite Begegnung bestritten Templin und Prenzlau. Hier hieß es am ende 2:5.

Nun waren wieder die Gastgeber an der Reihe, die nun auf den OHC trafen. Auch hier präsentierte sich Berolina als spielstark und überlegen. Vor allem Ella Köppen und Richard Dahm, die bereits in der letzten Saison Erfahrungen sammeln konnten, präsentierten sich technisch schon auf einem recht hohen Niveau. Aber auch alle anderen Spielerinnen und Spieler machten ihre Sache gut und sorgten für ein erneut deutliches Ergebnis. Lychen gewann mit 11:1.

Im anschließenden Spiel trennten sich Angermünde und Templin mit 4:7. Danach gewann der OHC gegen Prenzlau mit 3:0.

In ihrem dritten Spiel trafen die Lychener dann auf Templin. Wie schon in den beiden Spielen zuvor, konnte der Gegner dem Lychener Spiel nur wenig entgegensetzen. Berolina gewann 10:2.

Im Anschluss trennten sich Angermünde und Prenzlau mit 1:5 und Templin und der OHC mit 1:4.

Dann stand das letzte Spiel der Gastgeber an, in dem der Gegner nun Prenzlau hieß. Lychen ließ sich abermals nicht überraschen und behielt auch im letzten Spiel beim 6:1 die Oberhand.

Den Schlusspunkt beim Turnier bildete dann die Partie zwischen Angermünde und Oranienburg, die 2:10 zu Ende ging.

Berolina sicherte sich den Turniersieg vor dem OHC, Fortuna, Lok und dem HCA.

Insgesamt zeigten alle Mannschaften viel Spielfreude. Joachim Kolloff lobte nach Turnierende ausdrücklich die Fairness, die von allen Beteiligten gezeigt wurde und stimmte bereits auf das zweite Turnier ein, das am 16.11. in Templin ausgetragen werden wird. Er ermunterte zudem die Kinder, fleißig weiter zu trainieren und überreichte dafür symbolisch allen Trainern einen neuen Spielball.

Lychen: Dahm, Kienast, Herwig, Klingspohn, Kirste, Schreiber, Foltis, Feuereisen, Genschow, Köppen, Schween

Templin: Rohde, Köhler, Hampel, Hübner, Bettac, Wolfert, Zander, Karamani, Jäger,

Angermünde: Büttner, Bräuning, Steigleder, Abel, Pankow, Schneeweiß, Kroß, Block, Suckow

Prenzlau: Templin, Hiller, Pelzer, Querhammer, Scholz, Becker, Thelemann, Witt, Schwirrath, Skomrock

Oranienburg: Mildenberger, Grünke, Krüger, Koslowski, Gröpler, Sepke, Könsgen, Ambrosius, Oberschmidt, Rosche, Kiesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

toggle