16. Oktober 2021

Berolina mit sechs Teams im Punktspieleinsatz

Lychen (HT) Die Handballsaison 2021/22 nimmt langsam Fahrt auf. Nachdem die Männer der Verbandsligamannschaft des SV Berolina Lychen an den beiden zurückliegenden Wochenenden bereits zweimal um Punkte in der Verbandsliga Nord gekämpft haben und sie am Samstag die dritte Partie bestreiten werden, geht es für fünf Mannschaften nun auch in der Kreisliga mit dem Spielbetrieb los.

Vier Mannschaften präsentieren sich dabei dem eigenen Publikum. Den Anfang machen die Mädchen der E-Jugend, die ab 11:00 Uhr den gleichaltrigen Mädchen von der SG Uckermark – der HC 52 Angermünde und der SSV PCK 90 Schwedt haben sich hier zu einer Spielgemeinschaft zusammengetan – gegenüberstehen werden. Hier wie auch bei den übrigen Kreisligapartien der Jugendlichen sind Prognosen kaum möglich, da die letzte Saison sehr früh abgebrochen worden ist und sich aufgrund des Aufrückens in die jeweils nächste Altersklasse keine Aktiven aus der vorletzten Saison, die seinerzeit auch nicht regulär beendet werden konnte, mehr in den entsprechenden Mannschaften befinden. Die Karten werden also völlig neu gemischt, was die Angelegenheit aber nicht weniger spannend gestaltet.

Auch für die Mädchen der D-Jugend kommen die Gegnerinnen ab 12:30 Uhr von der SG Uckermark, auch dieses uckermarkinterne Derby verspricht aus den genannten Gründen einige Spannung.

Als drittes Team des SV Berolina heben die Mädchen der C-Jugend Heimrecht, die um 14:00 Uhr die Mannschaft des Oranienburger HC zu Gast haben wird. Hier lohnt sich wohl sogar ein Blick auf die vorletzte Saison, denn hier haben beide Teams – damals noch in der D-Jugend – die Meisterschaft unter sich ausgemacht. Berolina hatte dabei am Ende die Nase vorn.

Der Abschluss des Heimspieltages ist dann ab 16:00 Uhr den Männern der Ü40-Mannschaft vorbehalten, die den Finowfurter SV empfangen wird. Hier wird es im Kader nur zu wenigen Veränderungen kommen, auf Lychener Seite hat er sich nicht verändert. Die Saison 2019/20 beendeten beide Mannschaften punktgleich mit 6:10 Punkten. Die Spiele gegeneinander hatten dabei jeweils die Heimmannschaften für sich entscheiden können und da der Finowfurter Sieg (30:19) höher ausgefallen war als der Lychener (22:17) belegten die Barnimer am Ende vor Lychen Platz drei. Entscheidend werden Tagesform und Kader vom Samstag sein.

Für zwei Teams geht es zudem zu Auswärtsspielen. Die Jungen der D-Jugend, die ihr Spiel am letzten Samstag absagen mussten, treten um 12:00 Uhr beim Oranienburger HC II an. Hier könnte gleich ein echter Prüfstein warten.

Die Männer sind in der Verbandsliga beim SV Blau-Weiß Wusterwitz zu Gast. Hier wird alles passen müssen, will man Punkte mit zurück in die Flößerstadt nehmen, den die Mannschaft aus Potsdam-Mittelmark führt die Tabelle der Verbandsliga Nord derzeit mit 6:0 Punkten an, während Berolina mit 1:3 Punkten auf Rang sieben liegt. Wie schwierig es werden dürfte, zeigt unter anderem auch die Tatsache, dass Wusterwitz in Werder, wo Berolina zum Saisonauftakt mit 23:27 unterlegen war, wenn auch knapp, mit 24:23 gewinnen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • mE: SV Berolina - SV Fortuna Prenzlau 27:4
  • wD: SV Berolina - SV Fortuna Prenzlau 33:2
  • mD: SV Berolina - Oranienburger HC I 30:17
  • wC: Templiner SV Lok - SV Berolina 15:34
  • mB: HC Neuruppin - SV Berolina 21:33
  • VL Männer: SV Berolina - SV Motor Hennigsdorf 35:33
toggle