6. Mai 2021

Gelungener Auftakt für E-Mädchen

Lychen (HT) Als erste Nachwuchsmannschaft des SV Berolina Lychen begann die weibliche E-Jugend am Samstag mit dem Punktspielbetrieb in der Kreisklasse.  Die von Sven Herwig und Manuela Struck betreute Mannschaft musste auswärts beim Finowfurter SV antreten. In der zurückliegenden Saison waren beide Teams am Ende Tabellennachbarn. Finowfurt belegte Rang fünf (8:12 Punkte), Berolina folgte mit 2:16 Punkten auf Platz sechs. Berolina hatte dabei zu Hause mit 12:18 gegen Finowfurt verloren. Ein Rückspiel gab es nicht, da die Saison aus den bekannten Gründen zuvor abgebrochen worden war. Viel Aussagekraft haben die Resultate der Vorsaison ohnehin nicht, da sich die Mannschaften aufgrund der Altersklassen zu jeder Saison neuformieren. Entsprechend gespannt war man auf beiden Seiten, wie die eigenen Kräfte einzuordnen sind.

In der Finowfurter Hans-Wendt-Sporthalle zeichnete sich dann von Beginn an eine deutliche Überlegenheit des Gastes aus der Uckermark ab. Die Gastgeberinnen konnten das 0:1 von Melina Herwig noch mit dem 1:1 beantworten, danach hatten sie dem Lychener Spiel aber dann nicht mehr viel entgegenzusetzen. Lychen setzte sich Tor um Tor ab und musste bis zur Pause nach zwanzig Minuten keinen einzigen Gegentreffer mehr hinnehmen. Die Abwehr stand sicher und Trixi Jänsch zeigte im Tor zudem eine starke Leistung. Im Angriff kam Berolina immer wieder zu einfachen Treffern – in der ersten Hälfte vornehmlich durch Melina Herwig.

Zur Pause stand es schließlich 1:11. Das Spiel war entschieden und der Spielstand erlaubte es Trainer Herwig, allen Spielerinnen ausreichend Einsatzzeit zukommen zu lassen. An der deutlichen Überlegenheit der Mädchen aus Lychen änderte sich nichts. Unzufrieden zeigte sich Herwig nach der Partie allerdings mit der Chancenverwertung in der zweiten Hälfte, ließen seine Mädchen doch zu viele klare Möglichkeiten aus, was zum Teil auch an einer sehr gut haltenden Torhüterin auf Finowfurter Seite lag. Auch in der zweiten Hälfte ließ Berolina nur ein Tor der Gastgeberinnen zu. Dieses fiel erst in der 35. Spielminute und war der Treffer zum 2:16. Bis zum Schlusspfiff traf Berolina dann noch dreimal bis zum Endergebnis von 2:19. Beste Werferinnen waren Melina Herwig (8), Lenerike Genschow und Pia Struck (je 3). Eine gute Leistung hatten aber alle Spielerinnen gezeigt und so für einen mehr als gelungenen Saisonauftakt gesorgt. Schon am nächsten Samstag steht dann das zweite Spiel auf dem Programm. Berolina ist dann beim Templiner SV Lok zu Gast.

Lychen: Jänsch, Engel (1), Feuereisen, Jansen, Colberg (1), Bandelow, Bock (1), Genschow (3), Struck (3), Scheuermann, Haase, Lock, Herwig (8), Köppen (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

toggle