18. Juni 2021

Testspiel zeigt Mannschaft auf gutem Weg

Lychen (HT) Ein halbes Jahr lang gab es, nachdem die zurückliegende Saison coronabedingt vorzeitig abgebrochen worden war, keine Handballspiele. Darum war es Trainer Tobias Schween wichtig, seine Männermannschaft, die in die Verbandsliga aufgestiegen ist, vor dem Beginn der Saison 2020/21 einem Test zu unterziehen.So standen sich am Samstag in der Lychener Sporthalle der SV Berolina und die 3. Mannschaft des HC Empor Rostock (Bezirksliga Nord MV) gegenüber. Die gastgeber traten dabei mit einem recht jungen Team an, was daran lag, dass mit Tim Elter und Marvin Poser zwei Spieler aus der B-Jugend des letzten Jahres bei den Männern aktiv sind und mit Luis Spaida und Niklas Trillhaase zudem zwei Spieler mit von der Partie waren, die, beide sechzehnjährig, aktuell noch in der B-Jugend auf Punktejagd gehen werden. Beide komplettierten einerseits die Mannschaft, die auf einige Aktive verzichten musste, wofür sich Tobias Schween ausdrücklich bedankte, andererseits sollen sie bereits an die Männermannschaft herangeführt werden, für die sie dann ab März wie auch der heute nicht anwesende Laurin Dittmann spielberechtigt sein werden.Das Ergebnis des Spiels (Berolina gewann 29:24) war zweitrangig, ging es doch vor allem darum, nach der langen Spielpause aus dem Training heraus unter Wettkampfbedingungen eine Standortbestimmung vornehmen zu können. Trainer Schween zeigte sich nach dem Abpfiff recht zufrieden, hatte doch im Spiel vieles, was man im Training erarbeitet hatte, gut funktioniert. Besonders gefährlich wurde Berolina immer dann, wenn die Mannschaft schnell spielte. Aber auch das Zusammenspiel im Positionsangriff ließ viele gute Ansätze erkennen. In der Abwehr bot die Mannschaft ebenfalls eine ansprechende Leistung, was auch für Christopher Hirsch im Tor galt.Insgesamt sah der Trainer die Mannschaft auf einem guten Weg. Allerdings war man sich auf Lychener Seite auch einig, dass die Aufgaben, die nach dem Aufstieg in die Verbandsliga auf das Team zukommen, schwieriger werden.Einen Wermutstropfen gab es allerdings auch. Louis Dittmann verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung und wird der Mannschaft wohl zunächst einige Zeit fehlen, was bei der nicht üppigen Personaldecke durchaus zu Schwierigkeiten führt.Das erste Punktspiel steht dann am 26.09. um 14:30 Uhr auf dem Programm. Dann empfängt Lychen den PHC Wittenberge.Lychen: Hirsch, Poser, Elter, N. Schween, Ph. Wendland, J. Wendland, Bock, M. Zander, Dittmann, Spaida, Trillhaase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

toggle