23. September 2021

Fast alle Mannschaften aktiv

Lychen (HT) Mit elf Teams ist der SV Berolina im Spielbetrieb auf Kreis- und Landesebene insgesamt vertreten. Wenn dann, wie es am bevorstehenden Wochenende geschehen wird, gleich acht Mannschaften auf Punktejagd gehen, ist das eine nicht geringe Herausforderung für den Verein.

Nur vier der neun Teams haben dabei Heimrecht. Los geht es in der Lychener Sporthalle mit dem ersten von drei uckermarkinternen Derbys um 12:30 Uhr, wenn die Jungen der D-Jugend (1./18:0 Punkte) die Mannschaft vom Templiner SV Lok (2./12:4) empfangen. Im Spitzenspiel der Staffel A treffen die beiden Mannschaften aufeinander, die derzeit Kurs auf das Final Four genommen haben. Berolina hat die Teilnahme daran schon sicher und könnte mit einem sieg auch bereits dafür sorgen, dass auch Platz eins schon fest gebucht werden kann. Lychen geht als Favorit in das Spiel, denn in Templin gewann die Mannschaft das Hinspiel mit 30:7.

Auch im zweiten Spiel des Tages ab 14:00 Uhr heißt es Berolina gegen Lok. Allerdings ist die Ausgangssituation hier eine andere. Lychen (2./14:2) hat auch hier das Final Four bereits sicher, Templin (5./2:10) ist ohne Chance darauf. Die Gastgeber wollen sich mit einem Sieg die Chance erhalten, auch hier als Staffelsieger in die finalrunde zu gehen. Dazu wäre dann im abschließenden Spiel gegen Schwedt in zwei Wochen noch ein weiterer Sieg nötig. Auch die C-Jungen gewannen das Hinspiel beim Lokalrivalen mit 44:16 klar.

Auch im dritten Spiel des Samstags stehen sich mit dem SV Berolina (7./6:12) und dem SV Fortuna Prenzlau (4./10:8) zwei Mannschaften aus der Uckermark gegenüber. In der laufenden Saison trafen beide Mannschaften bislang noch nicht aufeinander, sodass man auf das Ergebnis gespannt sein darf. Anwurf ist um 16:00 Uhr.

Die Männer (1./28:0) beschließen um 18:00 Uhr den Heimspieltag mit ihrem Spiel in der Landesliga Nord gegen den Finowfurter SV (4./17:11). Berolina will weiter ohne Minuspunkt bleiben, darf die Gäste dabei aber nicht unterschätzen. Im Hinspiel ging es recht eng zu, auch wenn Berolina am Ende mit 28:25 die Oberhand behielt.

Beim SV Motor Hennigsdorf (5./8:10) müssen am Samstag um 10:00 Uhr die Mädchen der E-Jugend (7./0:14) antreten. Natürlich möchten sie dabei gern endlich punkten. Im Hinspiel unterlagen sie mit 15:18.

Zum Derby nach Templin geht es für die Mädchen der D-Jugend (1./26:0). Alles andere als ein Sieg gegen den Templiner SV Lok (10./2:26), der auf dem letzten Tabellenrang liegt, wäre eine Überraschung. Dennoch oder gerade deshalb wollen die Mädchen das Spiel sehr konzentriert angehen. In eigener Halle hatte es in der Hinrunde ein sehr deutliches 38:6 gegeben. Los geht es um 10:00 Uhr.

Nach Werneuchen (10./2:24) geht es für die Jungen der E-Jugend (1./28:0). Hier gilt das soeben für die D-Mädchen Geschilderte. Berolina ist klarer Favorit. Das Hinspiel haben die Lychener Jungen mit 64:5 gewinnen können.

Auf eine lange Reise zum SV Blau-Weiß Perleberg (6./2:12) machen sich die Jungen der B-Jugend (2./10:4), die nach der knappen Niederlage vom vergangenen Wochenende ihre Meisterschaftsträume begraben mussten und für die es nun darum geht, Platz zwei zu sichern. Grundlage soll dafür ein Sieg in Perleberg sein. Zu Hause gewann Berolina mit 39:22, verlor aber nach hartem Foul an Niklas Trillhaase diesen in der letzten Spielminute für mehrere Monate.

Am Sonntag gehen dann die Jüngsten auf Reisen. Die gemischte F-Jugend bestreitet das fünfte Turnier der Saison in der Halle des L.-Henriette-Gymnasiums in Oranienburg. Die ersten vier Turniere hat Berolina allesamt gewonnen. Ziel wird es sein, auch diesmal das Turnier als Sieger zu verlassen. Lychen spielt um 11:20 Uhr gegen Templin, um 12:00 Uhr gegen Prenzlau, um 12:40 Uhr gegen Oranienburg und abschließend um 13:20 Uhr gegen Angermünde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Männer VL: SV Berolina : 1. SV Eberswalde 27:27
toggle